Gründung der Schule Kampf.Kunst.Konzept.Hamburg


Nach 31 aktiven Wing-Tzun Jahren als Lehrer habe ich mich zu diesem Zeitpunkt entschlossen mich nun ausschliesslich dem Unterricht des Wing-Tzun zu widmen und dies mit einer Neuausrichtung meiner beruflichen Tätigkeit zu beginnen. Das Wort Beruf kommt dem Sinn von Berufung sehr nahe und die Vergangenheit hat mir gezeigt, dass diese Fähigkeit und damit verbundene Begeisterung und persönliche Entwicklung genau meinen Vorstellungen für das zukünftige Leben entspricht. Die Gründung war ein wichtiger Schritt nicht nur für mich sondern auch für die Kampfkunst Wing-Tzun an sich, die ich mit allen Kräften und Energien in Hamburg verbreiten möchte, damit diese faszinierende Kampfkunst in dieser Region erhalten bleibt und durch meine Generation von Ausbildern und Lehrern gesichert und weiterverbreitet wird. Entgegen der gesellschaftlichen Entwicklung, in der Schnelllebigkeit, Trends und kurzfristige Effekthascherei im Vordergrund steht, schlimmstenfalls auch nur das Geld oder das Ego, so fühle ich mich der Tradition verpflichtet Werte zu erhalten und sie zu leben. Werte sind wichtigste Bestandteile unseres Seins, Ausdruck unserer Massstäbe was wir im Leben auf sinnvolle Weise in die Tat umsetzen und auf positive Weise auf unsere Umwelt übertragen.


In diesem Sinne lebe ich meine Idee jeden Tag im Unterricht und übertrage meine Authenzität und Freude auf all Menschen, die sich so wie ich mit Freude der Wing-Tzun Kampfkunst widmen.




 


 

2009

Kalligrafie

Sifu Andree Toussaint